Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Mastic Scum - The EPs Collection 1993-2002 [Deathcore/2007]

AlbumcoverWir schreiben das Jahr 1992 in Wien, als vier Jungs die Band Mastic Scum gründen. Sie spielen eine Variation aus Death und Grindcore, versetzt mit ironischen Texten über das Weltgeschehen. Nun feiern sie ihr 15 jähriges Bandbestehen und bringen bald ein neues Album raus. Doch bevor dies geschieht veröffentlichen sie erst mal eine Kollektion all ihrer EPs von 1993-2002, schön in umgekehrter chronologischer Reihenfolge geordnet.

Schon beim ersten Track "One-Track Minded" merkt man, dass man es hier mit keiner gewöhnlichen Core-Band zu tun hat. Es werden abwechslungsreiche Strukturen und Tempowechsel, die von zäh und langsam bis rasend schnell gehen, verwendet, dazu kommt der Gesang, der sich von Growls bis Screams ebenfalls an allem bedient. Es sind allerdings auch nervenstrapazierende Grindcore-Tracks dabei, welche allerdings meistens nur sehr kurze Spielzeiten haben, was mir persönlich gefällt, da man so schneller zu den groovigen, deathlastigen Stücken kommt. Erwähnenswert sind auch die Lieder der "riot"-EP, welche nur Livesongs enthält, die in sehr guter Qualität durch die Boxen fegen. Besonders überrascht war ich bei dem Lied "Mental Confusion", als auf einmal cleaner Gesang mein Trommelfell streift, allerdings nur ein paar Worte, dann grunzt es weiter, die paar Worte waren allerdings eine interessante Abwechslung. Zum Sound der Platte muss man auch sagen, dass er, dafür dass die Songs zum Teil von Vinyl-Platten stammen und unbearbeitet auf CD gepresst wurden, sehr gut ist. Etwas rau und holprig ist es hier und da zwar, was in diesem Genre aber nicht weiter stört.

Insgesamt ein sehr gutes Werk, gerade für Fans von Mastic Scum, die ihre Sammlung erweitern oder vervollständigen wollen. Die Aufmachung der CD ist auch schön, vor allem, da alle Lyrics im Booklet enthalten sind. Was bleibt da noch mehr zu sagen? Nichts eigentlich, außer: Zuschlagen!!!


Tracklist:
crap EP
01. One-Track Minded
02. Distance To The Truth
03. Kiss Or Kill
04. Pornoholic
05. Great Cop (Fugazi)
rape EP
06. Pink Machine Gun (Doctor And The Crippens)
07. Scum (Electro Hippies)
08. Garfield For President (Unseen Terror)
09. I Hope You Die In A Hotel Fire (Rightous Pigs)
10. Hippie Cult (Agathocles)
fear EP
11. Intrusion
12. Suckass
13. Fuck Authority
14. I Need A Spliff
15. Filthkick
riot EP
16. The Human Scum (live)
17. A Load Of Cocaine (live)
18. Political Shit (live)
19. Rock Out With Your Cock Out (live)
20. Conviction (live)
tilt EP
21. Mental Confusion
22. Brainslam
23. Hyper-Detection
24. Perverse Illusion
25. Blind To The Truth
26. Tilt
27. Emotive Synergy
e.c.b. EP
28. Intro
29. Imminent Obscurity
30. And Abhorrence Still Remains
31. Homicidal Blatency
32. Morbid Obligation

  


Hinzugefügt am: 24. September 2007
Autor: Kevin Wedel
Link: Homepage
Hits: 1526
Sprache: german
Punkte:   (8/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.05 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::