Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Moonspell - Under Satanae [Dark Metal/2007]

AlbumcoverMoonspell werden 15 Jahre. Anlässlich dieses Jubiläums haben sie alle EPs, die vor dem ersten Full-Length Album "Wolfheart" erschienen, neu aufgenommen und auf diese CD gepackt. Sie beinhaltet "Under The Moonspell", "Anno Satanae" und den Song, den sie als allererstes aufnahmen (damals noch unter dem Namen "Morbid God), nämlich "Serpent Angel".

Los geht`s mit dem Intro, dessen Namen ich aus Zeit- und Platzgründen nicht ausschreiben will. Besonders spannend ist es nicht, leitet aber schön ruhig die CD ein und geht nahtlos in den ersten richtigen Track über, der es in sich hat. Sehr abwechslungsreicher Gesang, ab und zu sogar mit einer Frauenstimme, lassen keinen Hörer ruhig sitzen. Dazu kommt noch das innovative Drumming. Die Atmosphäre ist sehr düster gehalten, der Gesang wechselt zwischen Geschrei und harschem Gesang, wobei der halbwegs cleane Teil überwiegt. Durch Tempowechsel und viel Groove kommt bei den Liedern auch keine Langeweile auf. Dezente Synthie-Sounds runden das Ganze noch vollständig ab, was dem Klangbild sehr gut tut. Sehr erwähnenswert ist "Goat On Fire", denn das ist, trotz des gemäßigten Tempos, ein richtig hartes Brett, was wohl an dem aggressiven Gesang liegt. "Ancient Winter Goddess" ist ebenfalls ein Kracher, gerade die Blastbeats tragen stark dazu bei, es kommt aber nicht ganz an das vorher genannte ran. Richtig rau und brutal wird es dann aber erst bei "Serpent Angel", der wohl interessanteste Song für Black Metal Fans.

Insgesamt ein starkes Album, bei dem viel Wert auf Atmosphäre gesetzt, aber dennoch nicht auf Brutalität verzichtet wird. Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Album, dass wohl viele begeistern wird. Zuschlagen!!!


Tracklist:
01. Halla alle halla al rabka halla (Praeludium/Incantatum Solistitium)
02. Tenebrarum Oratorium (Andamento I/Erudit Compendyum)
03. Interludium/Incantatum
04. Tenebrarum Oratorium (Andamento II/Erotic Compendyum)
05. Opus Diabolicum (Andamento III/Instrumental Compendyum)
06. Chorai Lusitânia! (Epilogus/Incantatam Maresia)
07. Goat On Fire
08. Ancient Winter Goddess
09. Wolves From The Fog
10. Serpent Angel

  


Hinzugefügt am: 03. Oktober 2007
Autor: Kevin Wedel
Link: Homepage
Hits: 1508
Sprache: german
Punkte:   (9/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.02 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::