Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

The Poodles - Sweet Trade [Hard Rock / 2007]

AlbumcoverNachdem die Pudel aus Schweden bereits mit ihrem Debüt "Metal Will Stand Tall" überzeugen konnte, steht nun der Nachfolger "Sweet Trade" in den Startlöchern. Wollen wir doch mal schauen, ob sie an den Vorgänger anschließen können.

Um dieses Ziel zu erreichen haben die vier Schweden wahrlich keine Mühen gescheut. Man schrieb 35 Songs, aus denen man zwölf für das nun fertige Werk auswählte.
Schnell wird klar, dass sich im Vergleich zum Debüt einiges getan hat. Der stärkste Wiedererkennungsfaktor, Jakobs Gesang, prägt weiterhin das Klangbild, doch die Gitarrenarbeit ist mehr in den Vordergrund gerückt und der Sound ist insgesamt härter geworden.
Man setzt auch diesmal wieder auf ein ansprechendes, ruhiges Intro, aus dem man dann umso heftiger ins Album starten kann. Bereits der Opener "Flesh and Blood" brennt sich ins Gehirn ein und fesselt den Hörer von Beginn an. Man findet insgesamt die richtige Balance aus harten Riffs, treibenden Drums und Gesang, respektive Gesang mit Backgroundunterstützung. Da wird Stillsitzen schon zum Problem und man mag gerne Mitwippen.
Einer meiner Favoriten ist "Seven Seas", das Refrain und Hauptthema direkt zu Anfang serviert und mit dem Wechselspiel aus Lead- und Backingvocals zu fesssel weiß.
Insgesamt gibt es mehr als genug Abwechslung und auch definitiv mehr als einen Ohrwurmverdächtigen. Dazu zählt zum Beispiel auch "Reach the Sky".
Natürlich hat man die obligatorische Pflichtballade nicht ausgelassen und liefert mit "We Are One" eine Schmalznummer vom Feinsten.
Die Produktion darf sich durchaus sehen lassen.

Insgesamt eine starke, abwechslungsreiche Platte, die ohne Probleme an den Vorgänger anschließen kann.
Also: Reinhören ist Pflicht!

Tracklist:
01. Flesh And Blood
02. Streets Of Fire
03. Seven Seas
04. Walk The Line
05. Thunderball
06. Reach The Sky
07. We Are One
08. Without You
09. Band Of Brothers
10. Heaven’s Closing In
11. Kiss Goodbye
12. Shine

  


Hinzugefügt am: 04. Oktober 2007
Autor: Nathalie Mohr
Link: Homepage
Hits: 1499
Sprache: german
Punkte:   (9/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.05 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::