Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Lord Belial - The Black Curse [Black Metal/2008]

AlbumcoverSeit dem Schwinden von Emperor und Dissection tut sich nicht mehr viel auf dem Sektor des melodiösen Black Metals. Doch eine Instanz, Lord Belial aus Schweden, eine der ersten schwedischen BM-Bands, sorgt noch für neues Futter auf diesem Sektor.

Melodiöser Black Metal existiert nicht mehr? Was ist dann mit Dimmu Borgir oder ähnlichem? Die gibt es natürlich noch, doch Lord Belial verzichtet auf Keyboards, Avantgarde-Spielchen oder Gothic-Elemente. Hier dominieren die Gitarren, blastlastige Drums und der typisch fiese Keifgesang, den man hier sogar recht gut versteht. Zwar taucht hin und wieder mal eine Keyboardmelodie auf, allerdings nur sehr dezent im Hintergrund und nur selten. Noch bei den letzten Alben standen die Melodien im Vordergrund, "The Black Curse" klingt wieder etwas rauer und das hymnenhafte ist versteckt, so dass man erst einige Hördurchgänge benötigt, bevor man diese entdeckt. So startet "Sworn" zum Beispiel verhältnismäßig ruhig und mit einigen schönen Gitarrensoli, entwickelt sich dann aber zu einem Kracher mit altbekannten nordischen Riffs. Ähnlich läuft es bei "Inexorable Retribution" ab, wobei hier noch ruhige Akustikparts mit mehrstimmigem Flüstergesang mitwirkt. Dieser Flüstergesang überlagert sich stark, wodurch eine schaurige Atmosphäre kreiert wird. "Trumpets of Doom" versteckt seine Hymnenhaftigkeit eher im Gesang, dadurch ist es leichter zugänglich, aber deswegen nicht weniger interessant.

Lord Belial ist ein würdiger Ersatz für Fans von Emperor und Dissection, wenngleich sie nicht ganz an die alten Helden heranreichen können. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Jedenfalls lohnt es sich mal in den schwarzen Fluch hineinzuhören.


Tracklist:
01. Pazuzu - Lord of Fevers and Plagues
02. Trumpets of Doom
03. Sworn
04. Inexorable Retribution
05. Antichrist Reborn
06. Primordial Incantation
07. Devilish Enlightement
08. Ascension of Lilith
09. Unorthodox
10. Soul Gate

  


Hinzugefügt am: 10. Oktober 2008
Autor: Kevin Wedel
Link: Homepage
Hits: 1604
Sprache: german
Punkte:   (7/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.04 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::