Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Tardy Brothers - Bloodline[Death Metal/2009]

AlbumcoverWer groovt so schön durch Nacht und Wind? Es sind die Gebrüder Tardy mit ihrem neusten Kind. „Bloodline“ heißt das kleine und bringt knapp 40 Minuten Gesang aus einem altbekannten Organ gepaart mit groovigem Schlagzeugspiel auf die Waage. Aber die Eltern sind nicht „Obituary“, sondern John und Donald Tardy zusammen mit Jerry Tidwell (Executioner) und Ralph Santolla (Death, Deicide, Obituary), die uns diese Scheibe vor die Füße werfen.

Nachdem die „Tardy Brothers“ nun schon rund 25 Jahre im Geschäft sind haben sie sich entschlossen mal etwas „eigene“ Musik auf CD zu bannen und präsentieren Obituary-Fans natürlich ein Must-Buy, aber auch Freunde von bösen Riffs aus tief gestimmten Gitarren, die auch gerne mal in Richtung Heavy Metal oder Hard Rock klimpern, werden hier eine Platte für sich finden.
Was diese Aufnahmen von denen „Obituary“s unterscheidet ist die irgendwie lockerere Stimmung die versprüht wird, nicht mehr und nicht weniger. Es erschließt sich mir nicht völlig wieso diese Songs nicht auch dann und wann mal auf einem „Obituary“ Album auftauchen konnten, aber das wissen wohl nur die Künstler selbst.
Die Musiker verstehen ihr Handwerk immer noch gut und präsentieren uns gequälten Gesang, minimalistisches, aber effektives Getrommel und von Virtuosität geprägte Soli die sich mit Ohrwurm-Riffing abwechseln verpackt in einem Sound der dem der Elternband zumindest ähnelt. Die alte Formel, welche den Herren aus Florida schon immer gut tat.

Fazit: Man bekommt was man erwartet – „Obituary light mit extra Soli“, aber damit sind keine B-Seiten Songs von der Hauptband der Tardys gemeint, sondern einfach neues Material mit geändertem Kurs. John und Donald haben vor weitere CDs unter diesem Namen zu veröffentlichen und mehr der Musiker, die ihnen im Laufe der Zeit begegneten einzubinden, ob das Publikum das auch will wird sich noch zeigen.

Tracklist:
01.Bring You Down
02.Bloodline
03. I'm Alive
04. Deep Down
05. Wired
06. Fate's Call
07. Eternal Lies
08. Scream Descendent
09. Fade Away

  


Hinzugefügt am: 16. März 2009
Autor: Florian Becker
Link: Homepage
Hits: 1953
Sprache: german
Punkte:   (7/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.04 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::