Metalearth.de
Einheit Produktionen
 
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Galerie
· Geiz ist heavy neu!
· Myspace
· Twitter
· Gewinnspiele
· Registrieren
· Dein Account
· Impressum
   
Neuste:
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
   
Supported by:

Reviews

Gwydion - Horn Triskelion [Viking Metal/2010]

Albumcover2008 erschien nach dreizehnjähriger Bandgeschichte das Debutalbum "Ynys Mön". Ganz so lange mussten sich die Fans diesmal nicht gedulden, denn der Nachfolger "Horn Triskelion" ist schon 2010 erhältlich. Ob die kurze Zeit der Qualität Abbruch getan hat, wird sich nun zeigen.

"...Arrival" hieß das Intro auf dem Debut. Nach 13 Jahren endlich angekommen bewegt man sich nun wieder weg und startet "Horn Triskelion" mit "The Departure". Wohin die Reise geht wird mit den folgenden Liedern näher erläutert. Einmal geht es beispielsweise "From Hel To Asgard". Mit viel fröhlichen Dudeleien und rasantem Drumming pilgern die Portugiesen los und singen ihre Lieder, nicht nur eine Stimme ertönt hier, sondern eine ganze Schaar von Männern gröhlt ins Mikro.
Neben dem Viking-typischen Gedudel und den mehrstimmigen Schlachtgesängen fällt auf, dass die Musik jetzt wesentlich bombastischer und orchestraler arrangiert ist. Gleichzeitig wird dadurch aber auch der Black Metal Anteil gehörig zurückgeschraubt. Zudem gehen die Gitarren sowie der Bass nahezu vollkommen unter. Die Melodie wird von Keyboard- und Orchesterarrangements getragen, unterstützt wird das hin und wieder von einer Frauenstimme, den Rhythmus gibt das dominante Schlagzeug vor und über allem thront die zum Thema passende Wikingerstimme. Lediglich einige Passagen mit Akustikgitarren lassen erahnen, dass hier auch Gitarristen tätig sind.
Am Ende der CD steht wie auch letztes Mal schon wieder eine Partyhymne "Six Trials to become a Beerzerker" (man beachte die Schreibweise), die wohl auf jedem Festival zum Trinken animieren wird.

"Horn Triskelion", die drei Hörner stehen wohl symbolisch für die Facetten der Musik: bombastisch und orchestral wie Nightwish, gut gelaunt wie Alestorm und voller nordischem Heldentum und wikingerlichen Melodien wie Manegarm. So ganz überzeugt mich das diesmal nicht, aber Genrefans werden mit Sicherheit ihre helle Freude mit dieser CD haben.


Tracklist:
01. The Departure
02. Fara I Viking
03. From Hel To Asgard
04. Ofiússa (A Terra Des Serpentes)
05. Mead of Poetry
06. Triskelion Horde Is Nigh
07. Odhinn's Cult
08. At The Sumbel
09. Cold Tempered
10. The Terror of the Northern
11. Six Trials to become a Beerzerker

  

Share Twitter It
Hinzugefügt am: 28. April 2010
Autor: Kevin Wedel
Link: MySpace
Hits: 2129
Sprache: german
Punkte:   (7/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ] - [ Kommentar schreiben ]

   
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an
   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
   
Wer ist Online
Zur Zeit sind 13 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.06 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::