Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Legs Diamonds - Diamonds are Forever [Hard Rock/2005]

AlbumcoverLegs Diamond sind wieder da! Auch die meisten älteren werden sie noch kennen, denn es gibt sie schon seit 1975! Gegründet von Gitarrist Roger Romeo, Keyboarder und Gitarrist Michael Prince und Drummer Jeff Poole, erschien ihr Debütalbum 1977 und heute sind sie wieder mit ihrem Album "Diamonds are forever" in den Läden zurück. Vom Namen des Albums dürfen wir wohl drauf schließen, dass wir noch auf weitere Alben der Jungs gespannt sein dürfen.

Die Kalifornier haben zwar ein paar schicke Nummern am Start, teils groovig, teils rotzig rockig, aber sonst wird man beim Durchhören der Platte viel mehr an die legendären Größen der Siebziger erinnert, so zum Beispiel der opener "Don't turn away" der glatt an Lep Zeppelin erinnern lässt, oder "King of Speed", was Deep Purple wieder zum Leben erweckt. Der Stil ist immer noch so wie es in den Siebzigern war und es gibt auch sonst keine großen Unterschiede zu den Vorgängeralben. Mit 13 Songs von insgesamt 63:46 Minuten ist die Scheibe einfach zu lang als dass man sie geduldig hören könnte. Sänger John Levesque hat zwar eine ganz angenehme Stimme aber ich schätze das Album wird wohl nur den echten Fans von damals gefallen, den Leuten, die Hard Rock aus den 70ern mögen und gerne nostalgische Musik hören. Für diejenigen die mit der Scheibe neue Musik auskundschaften wollen, sollten lieber die Finger hiervon lassen und direkt zu AC/DC greifen.

Schade eigentlich für eine Band, die schon so lange im Musikgeschäft ist und nichts neues auf den Markt bringen kann. Man hat halt das Gefühl die Band ist in ihrer Zeit stehen geblieben oder möchte diese wieder populär machen. Vielleicht ist das Album für diejenigen die die 70er durchrockt haben auch ganz schön, aber für mich Jahrgang 86 einfach nur schwer zugänglich.



Trackliste:
1. Don’t turn away
2. Time will never change
3. Good time
4. King of speed
5. Trouble
6. This time around
7. Let it go
8. Will you remember
9. Rain down
10. Loneliness
11. Get you home
12. Change (Bonus)
13. For all we know (Bonus)


  


Hinzugefügt am: 23. November 2005
Autor: Anja Kiesow
Link: Homepage
Hits: 1715
Sprache: german
Punkte:   (6/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.05 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::