Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Lowdown - Antidote [Thrash Metal / 2006]

AlbumcoverHoch im Norden gibt es ein Land, in dem Black Metal fast Staatsreligion ist. Hier ist von Norwegen die Rede. Lowdown sind allerdings keine Pandakombo, sondern besteht aus fünf jungen Kerlen, die uns seit 2001, als sie mit ihrem ersten Auftritt direkt einen Bandwettbewerb gewonnen haben, mit Thrash Metal die Welt versüßen wollen.

Eins sei gesagt: Nich allem Geschriebenen soll man Glauben schenken, zum Beispiel der Bild-Zeitung oder der Bibel. Auch den Beipackzettel, der uns Journalisten von den Labels immer zur Verfügung gestellt wird, kann man bei dieser kleinen CD getrost, zumindest in großen Teilen, zu eben genannten Werken zählen. In diesem ist die Rede von schwerem, aggressiven Metal mit den Wurzeln bie Pantera, Chimaira und Machine Head, aber immernoch mit einem superben Sinn für Melodie. Ah, ja, das klingt vielversprechend, mal sehen bzw. hören, was das gibt.
Und in der Tat, die Ähnlichkeit ist schockierend . *gähn* Man muss aber dazu sagen, dass man hier und da wirklich Vergleiche ziehen kann, aber wer bitte braucht eine X-te Coverband? Man sollte sich nicht zu sehr an seinen Einflüssen festhalten, denn das geht schnell nach hinten los. In diesem Falle nicht anders.
Die Songs plätschern irgendwie vor sich hin, ohne das man richtig von ihnen gefesselt wird. Es ist halt ein wenig wie Fahrstuhlfahren. Ab und an wird man zwar doch hellhörig, aber das verschwindet wieder. Es gibt halt zu viele durchschnittliche Momente auf dieser Platte. Zudem sind diverse Harmonics ziemlich nervig. Auch das Gegrowle geht eher in Richtung Hardcore, als Richtung Thrash Metal, aber das ist wiederum Definitionssache.

Unterm Strich bleibt eher eine durchschnittliche Platte, die dem Angepriesenen nur in Phasen gerecht wird, wenn man davon überhaupt reden kann. Man sollte dieser jungen Band aber dennoch eine Chance geben.


Tracklist:
1. Inside Revelations
2. Nothing Will Come
3. The World Has Ended
4. Sick Page
5. ...and Reborn
6. Be the Clown
7. Chaos In Harmony
8. Stick It In
9. Me Vs Everything
10. Your God Failed
11. Imperfection (The Bleeding Source)

  


Hinzugefügt am: 19. Oktober 2006
Autor: Dominic Türk
Link: Homepage
Hits: 1719
Sprache: german
Punkte:   (5/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.07 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::