Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Iron Fire - Blade Of Triumph [True Metal / 2007]

AlbumcoverNachdem die Dänen von Iron Fire schon alle Höhen und Tiefen des Bandlebens durchgemacht haben, erscheint ihr mittlerweile viertes Album names "Blade of Triumph". Das Cover, welches ein Drachenschiff mit überproportional großem Krieger darauf zeigt, sieht schon beeindruckend aus und weckt große Erwartungen.

Ein kurzes, stellenweise stark an HammerFall erinnerndes Intro leitet die CD ein. Die Instrumente passen nahezu perfekt, lediglich eine Gitarre sticht manchmal unangenehm hervor, glücklicherweise nur kurz. Ansonsten stimmt alles, auch das sehr aktive Schlagzeug ist weit genug im Hintergrund, das es zwar die Songs gut hinterlegt, aber nicht so nervig im Vordergrund steht. Von musikalischer Seite gibt es von mir keine weiteren Beschwerden.
Anfangs klingt der Sänger etwas gequält, als müsste er die Worte richtiggehend aus sich herauspressen. Später bessert sich das, und man kann ohne Trübung des Hörvergnügens den klischeebeladenen Texten lauschen. Manchen mag es stören, das diese in manchen Liedern zu geschätzten 50% aus den Worten "metal", "steel", "blood", "burn", "blade", "kill", "die" und "fight" bestehen, aber in anbetracht der hervorragenden Musik kann man da gut drüber hinweg sehen.
Auch Sänger sind offensichtlich nicht vor Versprechern gefeit, wie man im ersten Track hören kann, wo es plötzlich statt "die by the blade" eben "die bly the blade" heißt und das mehrmals.
Außer "Legend of the Magic Sword" bewegen sich die Songs eher im gehobenen Tempobereich, wobei ich eben jenes als gelungenstes Lied – neben dem auch ein bisschen ruhigeren "Lord of the Labyrinth" – ansehe. Genügend Abwechslung ist vorhanden, Ohrwurmpotenzial durchaus auch.
Auf der Special Edition wird übrigens noch ein Bonustrack vorhanden sein, eine Coverversion von Demon.

Jedem, der sich gern mit Power oder True Metal bedröhnt, dem sei diese Scheibe wärmstens ans Herz gelegt. Für Fans von HammerFall und DragonForce eigentlich schon ein Pflichtkauf. Auch der Rest sollte mal reinhören, vielleicht sagt es dem ein oder anderen zu.


Tracklist:
01. Dragonheart
02. Bloodbath Of Knights
03. Dawn Of Victory
04. Lord Of The Labyrinth
05. Bridges Will Burn
06. Follow The Sign
07. Steel Invaders
08. Jackal's Eye
09. Legend Of The Magic Sword
10. Gladiator's Path
11. Blade Of Triumph

  


Hinzugefügt am: 26. Juni 2007
Autor: Johannes Wagner
Link: Homepage
Hits: 2975
Sprache: german
Punkte:   (8/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.05 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::