Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Stratovarius [Übersetzung]
04.11.2005



Nach den turbulenten Geschehnissen des Jahres 2004 haben sich Stratovarius schließlich wieder zusammengerauft.
Zum aktuellen, selbstbetitelten Album stand Timo Kotipelto Rede und Antwort.
Da es aus Zeitgründen mit einem anderen zusammengelegt wurde, sind die Äußerungen Claudia Ehrhardts mit C.E. gekennzeichnet.
Nun aber viel Spaß beim Lesen!


Stratovarius Wie ist die Tour bisher gelaufen?
Bisher wirklich gut.

Wie siehts mit den Johannson-Brüdern aus? Schon irgendwelche Schäden?
Also, wir sind nun auf dieser Tour hm... etwa zwei Wochen und ... Jens hat backstage ein paar Dinge kaputt gemacht. Da sind einige Tische und Teller und da war nochwas hmm... ich kann mich nicht erinnern, wo es war, aber sie benehmen sich ziemlich gut, denn Anders hat seine Kinder, zwei Söhne mit auf Tour also...

Claudia Erhardt: Also benehmen sie sich ein bisschen besser... haha
ja, ein bisschen

C.E.: ein bisschen...
Ja, also sie sind lustige Kerle...

C.E.: mhm was das Touren angeht, wie war die Show, oder wie waren die Shows in Russland? Ich meine das ist nicht der gewöhnliche Ort, wo man immer hingeht.
Es war das zweite mal, dass wir dort gespielt haben...

C.E.: yeah...
Du hast Recht, die Sachen ist die, dass niemand dort wirklich viele Albums verkauft, wie du weißt.

C.E.: Klar, (fast) alle besorgen sich Kopien....
Ja, aber es ist so, dass die leute unsere Songs kannten und sie waren ein sehr lautes Publikum und somit war es gut. Der Tourmanager war der selbe, der es beim letzen mal gemancht hatte und es funktionierte das letzte mal und nun war es sogar besser, es war sehr gut organisiert, alles, vor allem für uns als Band funktionierte sehr gut. Also er ist wirklich gut.

C.E.: Ja, es scheint, ich weiß nicht ob es der selbe ist, wie im Moment, aber es scheint so, als würden mehr Bands nach Russland gehen, also muss dort ja irgendwas gut laufen, sonst würdet ihr ja dort nicht mehr hingehen. Aber im Moment sieht es so aus, als würden die Bands häufiger nach Russland gehen.
Ja ich meine,... wenn du von Finnland dort hinfährst ist es sehr einfach, weil du einfach nur den Zug nehmen musst. Bis auf mich, ich bin hin- und zurückgeflogen, weil ich im Moment Rückenprobleme habe und nicht 13 Stunden lang im Zug sitzen wollte-

C.E.: Wer will das schon?
Es gibt Schlafabteile dort. Ich habe den Zug von St. Petersburg nach Moskau genommen, aber das waren neun Stunden.

Stratovarius Warum habt ihr das Album "Stratovarius" genannt? Denn normalerweise nimmt man sowas ja nur für's erste Album.
Warum nicht? Es ist ein sehr guter Name für ein Album. Es ist bloß, weil es sich wie ein neuer Start für die Band, nach allem anfühlt und ich glaube als Timo mit der Idee kam, dass es Stratovarius heißen sollte, waren alle einverstanden, weil...
Ich meine man kann diesen Titel nur EINMAL in seiner Karriere wählen und nun war die Zeit. Und es bedeutet quasi ein zweites mal für Stratovarius, wie das zweite Album "second" hieß, aber dann hat unser japanisches Label den Titel in "Twilight Time" oder so geändert. Ich denke wir haben fast Statovarius versucht aber es hieß second.

Ist es wirklich das selbe wie vorher mit der Band?
Es ist andern, vor allem haben wir einen neuen Bassisten.
Ihr habt einen Song namens "United" und Tolkki sagte ja auch, Stratovarius würde nur in diesem Line-Up existieren, aber nun ist Jari gegangen...
Yeah, also die Sache war, dass Jari das Album eingespielt hat und als der Song aufgenommen wurde und als er komponiert wurde und die Lyriks geschrieben waren, aber dann fühlte er sich nach Touren, weil er vor etwa zwei Jahren geheiratet hatte und ihm das Touren zu viel wurde... und dann mussten wir einen anderen Basissten auswählen... Lauri spielte bereits in meiner Band, also war es so einfach...

War er nur der jenige der grade am nächsten schien, oder hast du ihn vorgeschlagen, weil du findest, dass er gut ist und du ihn magst...
C.E.: Werdet ihr weiter mit ihm arbeiten oder ist er nur temporär in der Band?
Nein ich meine er ist ein gleichwertiges Mitgleid, weil so sollte das sein, weil es gibt so viele... ich weiß nicht, vielleicht kennst du es von einigen Bands... aber es ist dann so, einer lernt 15 Leute kennen und der andere 10 blablablabla, nun wir haben nicht so viel Geld, weil wir ja auch alles durch fünf teilen müssen also... er ist ein netter Kerl, ein so guter Bass-Spieler, also...

C.E.: Es gibt so viele Bands die jahrelang zusammengearbeitet haben und wenn sie dann jemanden ersetzen müssen, dann sind da vier die jahrelang zusammengearbeitet haben und wenn dann jemand neues da ist sagen sie oft, lass uns erst mal schauen, wie es läuft. Wie bei den Rolling Stones zum Beispiel... und nach einer langen Zeit der Zusammenarbeit sagen sie dann, ok du wirst jetzt ein gleichwertiges Mitglied.
Yeah, natürlich das ist normal, aber der Kerl ist so talentiert und es ist bloß fair, dass er ein Teil der Band ist...

Stratovarius C.E.: Er ist in deiner Soloband, also weißt du, wie es ist, mit ihm zu arbeiten, also ist es eine einfachere Entscheidung ihn zu einem gleichwertigem Mitglied zu machen, wenn du schon Feedback hattest...
exakt

C.E.: Also denke ich es ist eine etwas andere Situation
Es ist anders, weil es das selbe in meiner Band, in meiner eigenen Band ist, ganz am Anfang haben wir nicht... es ist meine Soloband und wir haben einige Festivals und eine Europatour gespielt und so habe ich den Kerlen gesagt, es wäre nur fair, wenn sie das selbe bekommen wie ich, ich habe sogar weniger bekommen, weile ich bezahlt habe... ich habe ihnen ein kleines Entgeld für die Europaour versprochen, also war ich der jenige der Geld verloren hat, aber dann war es auch wieder fair, aber es wäre so dumm, wenn ich versuche so zu tun als wäre ich ein Rockstar und dann bekommen die Kerle kein Geld...
C.E.: Wo du grade über deine Solotour sprichst, wie ist es wieder mit Stratovarius auf Tour zu sein, nachdem du deine Solotour gemacht hast, ich meine es ist eine andere Band was den Tour-Aspekt angeht...
Nun, meine eigene Tor zu machen war eine Art langer Traum und ich habe gar nicht gedacht, dass das jemals klappen würde... die Kerle haben mich angesprochen und ein nettes Angebot zu machen, ein sehr nettes und daher habe ich gedacht, wenn ich es mache, dann mache ich es JETZT und das war sehr gut. Ich mag diese Support-Position, weil du im Grunde nichts zu verlieren hast. Du gibst einfach dein bestes und wenn du Erfolg hast, dann bist du glücklich. Denn wir headlinen mit Stratovarius schon seit zehn Jahren, da gewöhnt man sich daran. Und nun ist es schön, denn in Deutschland und Schweden, insgesamt bei etwa acht Gigs supporten wir Hammerfall und sie supporten uns, nun nicht supporten, es ist kein Support, sondern...

C.E.: bloß der erste Slot
exakt, also der Rest der Gigs werden wir den letzten spielen, es ist schön... (sagt irgendetwas über seine Soloband, wirre Satzfetzen...)

C.E.: Ich habe dich auf dieser Tour gesehen.
Ich mag die Kerl, aber dann hatte ich das Problem, dass ich den Drummer oder den Gitarristen nicht bekommen konnte, also hatte ich die beiden neuen Kerle für die Tour, hoffentlich kann bei der nächsten Tour Jonda dabei sein und wenn es Jonda nicht machen kann, kann es vielleicht Jens machen, Jens hat schon einige Gigs mit mir in Süd-Amerika und Finnland gemacht.

Stratovarius Der Song "Götterdämmerung", warum habt ihr den deutschen Titel mit einem englischen Untertitel gewählt. Und dort sollte eine Teil aus einer Rede Hitlers am Anfang sein, welcher?
Der Text hat sich nicht geändert, nur der Titel, wenn man den Song "Hitler" nennen würde wäre das bloß dumm
Es war Timos Idee und es sollte eine Rede dort sein. Aber es ist ein sensibles Thema und daher verstehe ich es, aber dann wiederum... es ist bloß über einen Charakter der Geschichte und daher, warum können wir nicht über Leute schreiben, weil es ist auch für die Leute gedacht, die nicht wissen, was vor 60 Jahren passiert ist.

Aber warum habt ihr dann... (unterbricht, wollte nach dem englischen Titel fragen, Anm. d. Verf.)
Weil das Label gesagt hat, dass wir "Hitler" nicht benutzen können und dann war es Jörgs und Timos Idee dieses "Götterdämmerung" zu nehmen, daher weiß ich nichts darüber, ich weiß nichtmals, wie man es richtig ausspricht...

C.E.: Du warst gar nicht so weit davon weg...
Oh... vielleicht...

C.E.: Ich glaube es hat etwas mit Wagner zu tun...
Jörg erzählte mir, dass es eine alte Legende ist... (allgemeines blabla)
Aber es ist gut einen deutschen Titel zu haben, beim nächsten mal gibts dann einen finnischen...

Ich glaube das wir dann noch schwerer auszusprechen, als der deutsche Titel...
Nicht für mich...

"Götterdämmerung" ist schon schwer genug für die meisten Fans meine ich.
Es ist zu schwer für mich.

In den Lyriks sind sehr viel persönliche Dinge Tolkkis. Wie ist es über seine Gefühle zu singen?
Es ist schwer. Sehr schwer, nicht mehr, aber ganz am Anfang, die ersten Tourtage, als wir ins Studio gegangen sind natürlich und als ich die Lyriks gelesen habe und als ich entschieden habe, dass ich dieses Album singen werde, dachte ich natürlich "hmm was zum Teufel meint er damit?" und es war sehr schwierig, nicht das Singen, das Singen war recht einfach, aber seine Lyriks auszudrücken, das war sehr schwierig. Ich habe am Anfang versucht in seinen Kopf zu kommen... wir konnten erstmal nichts aufnehmen, ich musste erstmal versuchen zu singen.

Stratovarius Nun es sind seine Gefühle und du musst sie ausdrücken...
Nun, ich bin ein Sänger...

Ja, aber vielleicht denken manche Leute, die es nicht wissen, es wären deine Gefühle...
Neeeeiiiiin ich meine, wenn die Leute intelligent sind und zwischen den Zeilen lesen können, weißt du?

C.E.: Es ist immer schwieriger zu singen, was jemand anderes geschrieben hat...
Ja, aber ich mache das mit ihm jetzt schon seit ungefähr zehn Jahren, also...

C.E.: Die Lyriks sind dieses mal viel düsterer...
Er hat nie wirklich gedacht, dass er jemals eine solche Art von Songs schreiben würde, es ist eher so, dass er so komponiert, wie er fühlt und deshalb ist diese Dunkelheit vorhanden und eine Art von Depressivität ebenso...

Wie sieht es mit dem Song "The Land of Ice and Snow" aus, ist es nur ein Song über Finnland oder gibt es eine weitere Bedeutung?
Es ist über Finnland, es ist halt eine Art Nationalhymne oder soll es sein

Keine andere Bedeutung?
Nun, es ist über Finnland und wie wir sind, als Personen und dann ist es sehr direkt und dann ist dort dieses eine Word auf finnisch - Koskenkorva - es ist der finnische, nicht so gute, Wodka und das ist dort drin, weil wir oft ein Alkoholproblem haben...

Wie waren die ersten Reaktionen auf das neue Album?
Die ersten Reaktionen, nun einige sind gut, einige sind schlecht, es ist ein bisschen anders, also mögen mache Leute es und manche nicht, es ist ein bisschen anders.

C.E.: Ich denke es ist, weil es ein anderes Album ist und nicht das, was die Leute von Stratovarius erwartet hätten, manche Leute können mit dieser Veränderung nicht umgehen.
Das ist war.
Mache Metal Leute sind... die meisten Leute, wenn man an AC/DC oder Rolling Stones gewöhnt ist, dann erwartest man eine Art von Stil und wenn dann Rolling Stones dann zum Beispiel Country oder was auch immer machen würden, dann würden die Leute natürlich auch sagen "was zum Teufel ist das?". Nun, das ist natürlich ein bisschen extrem, aber dann wiederum, wenn es keine Veränderungen in der Musik geben würde, wäre es sehr langweilig für und. Aber nun haben wir einen kleinen Schritt irgendwohin gemacht und somit weiß ich nicht, wie das nächste Album sein wird. Vielleicht weiß selbst Timo das nicht, er komponiert die Songs, nun ich hoffe die Lyrics werden positiver sein. Wir werden sehen.

Stratovarius Warum habt ihr auf dem Wacken Open Air nur einen Surprise-Gig gespielt und nicht ein volles Set?
Nun, warum nicht? Sie haben uns gefragt, ob wir gerne spielen wollen und dann haben wir uns natürlich gedacht, "hmm wir sind noch nicht bereit zu touren" und dann sagten sie, es wären nur drei Songs und dann haben wir das gemacht.

C.E.: Und dieses mal kein Sturm.
Nun, ja aber es war schön und es war mein fünftes mal in einer Reihe, dass ich dort war, es war halt Stratovarius, Kotipelto, Stratovarius, Kotipelto, Stratovarius, aber es ist ein schönes Festival.

Aber viel Matsch dieses Jahr (2005)...
Yeah, dieses Jahr war es nicht so gut. Aber das Jahr davor war es so verdammt war, 32, 35 Grad und dann davor der Sturm...

Ihr wart bei Sanctuary Records, dann bei Nuclear Blast und nun seit ihr wieder bei Sanctuary Rec.. Wie kommt das? Hat euch die Arbeit mit Nuclear Blast nicht gefallen oder warum?
Nun, es gibt nicht so viele gute Metal Labels, da gibt es halt zum Beispiel Blast, Century Media, Sancturay und dann natürlich diese großen Labels, aber wenn du bei EMI oder irgendeinem anderen größeren Label bist, bist du halt Nummer 30020...
Es war bloß so, dass der Vertrag mit Nuclear Blast ausgelaufen ist...

C.E.: und dann hängt es davon ab, wer das beste Angebot macht
Yeah... ich weiß nicht, wo wir das nächste mal hingehen, wir werden sehen.

Wird es in näherer Zukunft eine DVD geben?
Ja, wir haben sie sogar schon in Sao Paulo aufgezeichnet, aber die Sache ist die, das Jens sie editieren soll und natürlich sind wir jetzt auf Tour, also ist nicht genug Zeit dafür da. Also hoffentlich kann er im Februar, wenn mehr Zeit ist, in der keine Shows sind, die Sache editieren und Timo wird den Ton mischen, also weiß ich nicht, wann sie rauskommt.

Wie sieht es mit deinem Solo-Projekt aus? Wird es etwas neues geben?
Nun, ich habe schon ein paar Songs. Ich habe komponiert, noch keine Lyriks bisher, aber ich habe einige Songs, acht oder so. Ich habe einige der Songs mit Lauri und Tuomas komponiert, die in meiner Band sopielen, also werden sie auch auf dem nächsten Album spielen, aber nur wenn wir Glück haben, denn das Problem ist, Janne wird mit Children of Bodom auf Tour sein, also ist der Plan, dass WENN ich die Songs zusammen bekomme, könnten wir im Februar anfangen etwas zu machen also VIELLEICHT kommt das Album dann im September, Oktober 2006 raus, VIELLEICHT.

Stratovarius C.E.: Es hängt immer von den Terminen ab.
Und davon ob ich die Songs fertig kriege. Und natürlich sieht es so aus, dass zwei Monate "Auszeit" mit Stratovarius ist, also könnte ich anfangen zu arbeiten und dann werden wir natürlich 2006 auch wieder anfangen am neuen Stratovarius-Album zu arbeiten, aber wann das rauskommt ist sehr schwierig zu sagen.

Es scheint so, dass du es bevorzugen würdest, dass dien Solo-Album rauskommt!?
Nun es sollte auf jeden Fall vorm Stratovarius-Album rauskommen, denn natürlich ist das neue gerade erst rausgekommen und daher ist es jetzt Zeit für MICHSELBST etwas zu tun.

...und wieder zu touren?
Ich würde sehr gerne, aber lass uns schauen, es ist ein bisschen offen und es hängt von den Terminen ab. Mir hat die Europatour sehr gefallen, das Geld war nicht so gut, aber es war ein verdammter Spaß, es war kein Stress.
Ich fände es toll ein Support-Act auf dieser Tour zu sein.

Es wäre bestimmt lustig erst Kotipelto und dann Stratovarius zu haben
Ich finde das beste Billing wäre als erstes, nun nicht in einer speziellen Reihenfolge, aber es wäre in etwa zum Beispiel Thunderstone, Warmen, Stratovarius und vielleicht Children of Bodom und Kotipelto, weil die Musiker sehr vermischt wären und das wäre ein verdammter Spaß.

Oder zwei Bands zur gleichen Zeit auf der Bühne?!
Nun, wir haben darüber nachgedacht, weil ich Warmen Alben gesungen habe, mit Janne, Lauri hat ein bisschen Bass gespielt und Mirka, er spielt auf meinem album Drums und auch bei Warmen und das wäre dann wie Kotipelto und Warmen zusammen, bloß ein Musikeraustausch, weißt du und... vielleicht machen wir das in Helsinki...
Children of Bodom... das war ein Scherz, sie würden ohnehin die Show stehlen, aber ich mag die Band.
Heute Abend war es sehr gut, aber es ist Freitag und es ist dieses Ruhrgebiet, die Leute hier sind immer sehr gut also...

Wenn du den Kölnern erzählst, dass sie Ruhrgebiet wird denen das gar nicht gefallen!
Nun, dann habe ich ja Glück gehabt, dass ich das nicht gesagt habe...

(endete nun in allgemeinen Diskussionen über Traditionen usw.)


Interview: Nathalie Mohr (& Claudia Ehrhardt)
Fotos: Stratovarius / S² Marketing / Sanctuary

Zum Review: Stratovarius - Stratovarius
Zum Konzertbericht 04.11.2005 Köln, Palladium








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-01-15 (2794 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied