Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Premacy




Premacy, das sind vier junge, aufstrebende Norweger, die versuchen mit ihrer Musik auf sich aufmerksam zu machen. Unserem Redakteur Dominic Türk beantworteten sie im Interview ein paar Fragen.
Viel Spaß beim Lesen!


Premacy Hallo, und danke, dass ihr euch Zeit genommen habt ein paar Fragen zu beantworten. Da euch wenige kennen werden, möchte ich euch bitten, die Band einmal vorzustellen.
Alle: Premacy ist eine hart arbeitende Gruppe aus Norwegen. Wir sind Thomas (Vocals), Stian (Guitars, Growls, Backing Vocals), Torkil (Drums) und Mats (Bass, Backing Vocals). Wir haben bereits zwei Demos veröffentlicht und arbeiten momentan an unserem Debüt.

Wer hat euch eigentlich inspiriert Musik zu machen und in einer Band zu spielen?
Stian: Meine größte Inspiration sind Iron Maiden. Es gibt sie schon fast 30 Jahre und sie spielen immer noch in ausverkauften Stadien. Die Fans sind sehr loyal und die Band gibt immer 100% auf der Bühne. Maiden sind der Hauptgrund warum ich angefangen habe Gitarre zu spielen, aber die Liste der Inspiratoren ist unendlich. In jeder Band gibt es großartige Elemente.
Thomas: Genau so wie Stian. Ich mag Iron Maiden ebenfalls. Bruce Dickinson und sein Gesang sind mein größter Einfluss. Stian und ich haben uns oft gemeinsam Maiden-Videos angeschaut.
Torkil: Meine Inspiration? Ich bin da irgendwie reingekommen. Als ich anfing Musik zu hören, imponierte mir die Gitarre am meisten. Ein paar Jahre später fingen die Drums an mich zu interessieren. Der Rhythmus, der tiefe, warme Sound. Ein Grund für mich zu prügeln und Energie frei zu lassen. Ich fing mit Bands wie Yes, TNT, Europe, Creedence Clearwarter Revival, Mike Oldfield, etc. an.
Mats: Angus Young von AC/DC und Ace Frehley von Kiss sind die beiden Gründe, warum ich angefangen habe Gitarre zu spielen. Ich habe schon immer Gitarre gespielt, obwohl ich bei Premacy Bass spiele.

Premacy Wie habt ihr euch gefunden?
Alle: Thomas und Stian sind verwandt und haben schon in verschiedenen Bands zusammen gespielt. Torkil und Thomas haben zusammen bei Evelyn gespielt. Nach verschiedenen Bands war die Idee geboren, eine Live-Band zusammen zu bringen. Eine Band, die von außergewöhnlichen Charakteren und verschiedensten Einflüssen geprägt ist. Thomas, Torkil und Stian fingen mit Bassist Bjørn Arve, der nach dem Demo "Fragile Lives" wieder ausstieg, an. Danach gaben verschiedene Bassspieler ihr Stelldichein, bevor Mats Magnem zu Band stieß.

Welche Bedeutung hat der Name Premacy und wofür steht er?
Thomas: Premacy ist eine Abkürzung für supremacy (dt. Überlegenheit, Anm. d. Verf.).

Wie würdet ihr euren Musikstil beschreiben?
Stian: Wir spielen eine Art melodischen Hard Rock/Metal, der von Prog Metal und Hardcore beeinflusst ist. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Gesang und den Harmonien.

Wie viel Einfluss haben eure Idole auf eure Musik?
Stian: Premacy ist eine Art Verbindung all unserer Inspirationen, jedoch ohne die Musiklandschaften jener zu betreten.

Premacy Euer erstes Demo "Fragile Lives" erschien 2005. Einige Magazine (national und international) reviewten es. Wie waren die Reaktionen?
Mats: Die Reaktionen waren großartig. Sie gaben uns viel Inspiration weiter zu machen.

Erzählt mir mal etwas über die Themen, die ihr in den Songs behandelt:
Fragile Life: Dies ist ein sehr persönlicher Song und über den Verlust von etwas sehr besonderem.
Anger Management: Der Name sagt alles!
Reality, My Dream: Das ist ein reines Liebeslied.
Ending Days: Dieser Song sagt dir, dass alles ein Ende hat.

Verarbeitet ihr auch persönliches?
Thomas: Persönliches und Ideen, es kommt auf die Situation an.

Wie sah der Songwritingprozess für das Demo aus?
Stian: Alle Songs wurden vorher in meinem Heimstudio aufgenommen. So machen wir 90% unserer Arbeit. Die Aufnahmen selbst sind dann eine Art Politur. Die Musik wird hauptsächlich von mir geschrieben, aber die Arrangements werden mit der Band zusammen gemacht. Die Texte schreibt meistens Thomas.

Euer neues Demo "Voices Above" ist fertig. War es einfacher Songs für dieses Demo zu schreiben?
Stian: Das Songwritting war etwas anders. Der Premacy-Sound wurde näher definiert und durch das Hinzufügen verschiedener Elemente wurde es eifnacher.

Premacy Die Songs sind härter und melodischer als die älteren. Weshalb? Hat es spezielle Gründe?
Stian: Ich hatte mehr Freiheiten bezüglich des Songwritings. Der Grund liegt darin, dass unser erster Bassist nur einen Vier-Saiter hatte, wodurch alles auf vier Saiten ausgelegt war. Die Zeiten haben sich nun geändert und Metal fließt durch unsere Venen.
Mats: Ich mag die Idee, dass jeder Teil des Kreativprozesses ist. Ich freue mich, dass ich auch meinen Teil zu den Texten beisteuern darf.

Ich hab Growls bei "The Search" vernommen. Ich hab keine Growls in den anderen Songs gehört. Habt ihr da ein wenig mit dem Gesang experimentiert?
Alle: Das ist wahr. Wir haben einen enormen Fokus auf dem Gesang und durch das Hinzufügen neuer Gesangsstile wird die Musik unseres Erachtens interessanter.

Dann erzählt mir auch mal was über die Songs auf "Voices Above".
Voices Above: Dieser Song ist eine Warnung für diejenigen, die Informationen seitens der Medien blind glauben.
Broken Down: Hier geht's um Depressionen.
Connection With Beauty: In diesem Song geht es um Eitelkeit.
The Search: Dieser Song handelt von Einsamkeit und der Suche nach Aufmerksamkeit.

Premacy Nach der Produktion verließ Thomas die Band und stieg vor kurzem wieder ein. Warum?
Alle: Thomas musste sich einer schweren Rückenoperation unterziehen. Einer seiner Rückenwirbel wurde durch eine Titanprotese ersetzt. Er war an einem Punkt angelangt, an dem er sich als Last für die Band ansah, da er die Erwartungen der Band somit nicht erfüllen konnte. Als die Frustration ihrem Höhepunkt erreichte, stieg er aus. Nach einem Sommer ohne Band, entschied sich Thomas wieder als Sänger einzusteigen.

Ihr steckt ja in den Planungen für euer Debüt-Album. Was können die Leute erwarten? Songs beider Demos? Neues Material?
Torkil: Der Deal mit dem Studio steht und wir werden ca. 50 Tage dort verbringen.
Stian: Wir sind momentan in der Vorproduktion, schreiben neues Material und schreiben altes um. Wir werden mehr aufnehmen, als wir für das Album brauchen und suchen uns dann die besten raus. Danach wollen wir zusehen, dass wir einen Plattenvertrag bekommen.

Ok, wo seht ihr Premacy in der nächsten Dekade?
Thomas: Premacy werden die Musikwelt erobern. Verbreite unseren Namen! lacht Wir glauben an die Musik und hoffen, dass wir ein paar Leute inspirieren können, unsere Musik zu hören.
Mats: ... und junge Leute dazu bringen kreativ zu sein und eigene Bands zu gründen.

Premacy Gibt es Musiker mit denen ihr gerne einmal die Bühne teilen möchtet?
Stian: Definitiv Iron Maiden, aber eine etablierte Band zu supporten wäre auch großartig. Bis jetzt hatten wir unsere besten Gigs als Support von Bands wie Staind und Wig Wam.
Mats: Am liebsten würde ich eine Band wie Tool, A Perfect Circle oder Opeth supporten. Ein soliderer Wunsch wäre es, eine norwegische Band auf eine Europa-Tour oder Norwegen-Tour zu supporten. Oder auch einer Deutschland-Tour...

Was macht ihr, wenn ihr nicht gerade Musik macht?
Thomas: Bis auf die Knochen ackern, wie jeder Norweger halt. Natürlich träumen wir davon, einmal von der Musik leben zu können.
Stian: Musik ist mein Leben, aber ich klettere gerne und fahre Snowboard.
Torkil: Arbeiten, arbeiten und noch mehr arbeiten. Es ist wichtig ein Standbein neben der Musik zu haben.

Und nun eine Frage, die fast jedem gestellt wurde: Wie ist eure Meinung zum Thema Internet (WebZines, Filesharing, etc.)?
Stian: Das Internet ist die großartigste Erfindung der modernen Zeitrechnung. Die Möglichkeiten Musik zu vermarkten sind unendlich. Ich mag die Idee, dass Leute private WebZines gründen und ihre Leidenschaft zur Musik teilen.

Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt ein paar Fragen zu beantworten. Die letzten Worte gehören euch!
Alle: Besucht unsere Website. Hört euch unsere Musik an und gebt Feedback in unserem Gästebuch. Wir sind dabei Europa mit unserer Musik zu beglücken. Zudem planen wir eine kleine Tour in Deutschland. Wir würden uns freuen euch da zu sehen.


Interview: Dominic Türk
Fotos: Premacy








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-08-28 (2727 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied