Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Bewitched




Da war doch mal was? Irgendwann in grauer Vorzeit, besser gesagt 2002 gab es das letzte wirkliche, musikalsiche Lebenszeichen von Bewitched. Seitdem hat sich der Schweden-Vierer rar gemacht. Eine Tour liegt auch schon Ewigkeiten zurück. Scheinbar gibt es Zusammenhänge zwischen dem „Verfall“ Bewitcheds und dem Aufstieg Nagflars. Nichts desto trotz sind die Jungs um Marcus E. Norman endlich mal wieder im Studio gewesen und produzierten etwas Neues, das auf den Namen „Spirutal Warfare“ hört.
Marcus E. Neumann stelle sich im Interview den Fragen unseres Redakteurs Dominic Türk.
Viel Spaß beim Lesen.


Bewitched Hallo Marcus. Danke, dass du dir die Zeit genommen ahst ein paar Fragen zu beantworten. Neben Bewitches spielst du auch bei Naglfar. Ist es nicht angstrengend in beiden Bands zu spielen?
Nein, denn beide Bands zun verscheiden und beide haben eine wichtige Rolle in meinem musikalsichen Leben. Neben den genannten Bands spiele ich auch noch in Ancient Wisdom, Havayoth und ein paar anderen unoffizellen Projekten. Ich bin ein sehr kreatives Individuum und ich muss verschiedene Musikwelten erforschen.

Steht Naglfar über Bewitched?
Wenn wir mit Naglfar arbeiten, ja. Beide Bands haben die gleiche Wertstellung für mich, aber natürlich nimmt Naglfar mehr Zeit in Anspruch, auch wegen der Touren. Manchmal müssen wir uns mehr auf Naglfar und manchmal mehr auf Bewitched konzentrieren. Es hängt immer damit zusammen, was in der jeweiligen anderen Band geschieht.

Was würdest du sagen, ist der Unterschied zwischen Naglfar und Bewitched?
Musikalisch gesehen? Ich muss sagen, dass es offensichtlich ist: Naglfar ist schnell und wild. Bewitched hingegen nicht.

Bewitched Das neue Bewitched-Album trägt den Titel "Spiritual Warfare". Welche Idee steckt hinter dem Titel?
Der Titel repräsentiert die letzte Schlacht.

Wer ist für das Artwork verantwortich?
Pär Johansson, der Sänger von Satariel.

Gibt es eine Verbindung zwischen Titel und Artwork?
Das Artwork zeigt das Ende, die nahende Endzeit, die letzte Schlacht.

Würdest du sagen, dass ihr euch mit "psiritual Warfare" neu definiert habt?
In gewisser Weise schon, denn dieses Album ist anders als unsere letzten Releases. Es ist dunkler, böser und außerdem ist es eine Art neuer Anfang, weil es das erste Album auf Regain Records ist.

Worum geht es hauptsächlich in den Texten auf "Spiritual Warfare"?
Die Texte drehen sich um das Ende in vielerlei Hinsicht. Das Ende des Lebens, das Ende der Welt und das Ende von Allem.

Was ist "HeIsInMe"?
Der Tod einer reinen und jungfräulichen Seele.

Wieso sind die Wege des Todes so ruhmreich?
Der Tod ist die Heilung dieser Krankheit namens Leben.

Mag deine Haut wirklich Stahl?
Sie hat auch einen weichen Punkt für glühendes Eisen.

Bewitched Woher kommen die Inspirationen für die Songs?
Irgendwie fließt alles mit rein, was ich so erfahre. Das eine mehr, das andere weniger.

Wieviel Zeit nahm es in Anspruch dieses Album zu kreieren?
Das ist umöglich zu sagen, da wir nicht durchgängig am Album gearbeitet aben. Aber grob geschätzt würde ich sagen, dass es ungefähr acht Monate gedauert hat, um die Songs fertig zu stellen. Die gleiche Zeit ging auch für die Aufnahmen drauf. Wir mussten einige Pausen machen.

Wird es eine Bewitched-Tour geben, oder wirst du erst mit Naglfar ins Studio gehen?
Wir sind gerade dabei neues Material mit Naglfar aufzunehmen, aber sobald wir damit fertig sind werden wird gucken, ob es ein paar interessante Tournen für Bewitched gibt. Wir sind imemrhin 1997 zum letzten mal mit Bewitched getourt. Es wird also Zeit wieder rauszukommen und wieder etwas zu zerstören.

Satanismus, Rechtsradikalismus, Heidentum und anderer Kram in der Musikszene werden zur Zeit in den deutschen Medien breitgetreten. Hast du eine Meinung zu diesem Thema?
Wir sind alles Soldaten Satans. Nichts anderes zählt. Die anderen Themen sind mir eigentlich egal.

Beim X-Mass Festival 2005 in Essen durfte man dich mit Glatze bewundern. Gab es einen Grund dafür, dass du dir deine Haare abgeschnitten hast? Vielleicht deine Geheimratsecken?
Es war einfach an der Zeit etwas zu verändern. Nicht mehr, nciht weniger.

Dann danke ich dir und überlasse dir die letzten Worte!
Vielen dank für das Interesse an Bewitched und haltet die Augen nach einer Tour auf.


Interview: Dominic Türk
Fotos: Sureshotworx








Copyright © by Metalearth.de Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-11-21 (2416 mal gelesen)

[ Zurück ]

Access Denied